Werkstatt

Werkstattansicht

Maschinenraum

Maschinenraum

CNC-Bearbeitungszentrum

CNC Bearbeitungsanlage

Die Geschichte der Schreinerei

2012

Oskar Hoffmann ist alleiniger Geschaeftsfuehrer. Die Schreinerei Hoffmann und Boeck GmbH wird in die Schreinerei Oskar Hoffmann GmbH umbenannt. Nach einem sehr arbeitsreichen und turbulenten Jahr 2011 blicken wir nun ruhig und optimistisch in die Zukunft.

 

2011

Guido Boeck scheidet aus der Schreinerei Hoffmann und Boeck aus und wird als Gesellschafter und Geschaeftsfuehrer abberufen.

 

2010

Die Werkplanung wird auf CAD umgestellt. Zwei unserer Meister erlernen diese Technik und koordinieren die komplette Arbeitsvorbereitung vom Buero aus. Das CAD ermoeglicht uns eine genaue Planung aller zu fertigenden Produkte. Sie koennen nun mit Kunden und Architekten bis ins kleinste Detail abgestimmt werden. Die Projekte werden von unseren Mitarbeitern in der Werkstatt mit grossem handwerklichen Geschick und intelligentem Einsatz modernster Maschinen umgesetzt und dann vom gleichen Team, unter Mithilfe der Meister, vor Ort montiert.

 

2008

Nach einer erfreulich kurzen Einarbeitungszeit ist das CNC-Bearbeitungszentrum im betrieblichen Ablauf seit 2006 nicht mehr wegzudenken. Durch die große Bandbreite der Einsatzmoeglichkeiten unterstuetzt es uns in nahezu allen fertigungstechnischen Bereichen. Neben der gesteigerten Qualitaet koennen wir dadurch unser Preisgefuege ideal auf den Kunden einstellen.

 

Unsere Hauptaufgabenfelder konzentrieren sich auf Kuechen- und Moebelbau, wobei sich Entwuerfe, die in unserem Haus entstehen und die Umsetzung von Entwuerfen aus Architekturbueros die Waage halten.

 

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Restaurierung bzw. die Fertigung von Fenstern und Tueren im Denkmalschutz. Die Belegschaft umfasst mittlerweile neben den beiden Chefs einen Werkstattmeister, fünf Gesellen Vollzeit, drei Gesellen Teilzeit, vier Lehrlinge, zwei Helfer und eine Buerokraft.

 

2002

Neue Aufgabenfelder warten auf uns: Projektabwicklungen (von der Planung bis zur schluesselfertigen Uebergabe), Moebelobjekte, Messebau...

 

2001

Umzug in die neue Werkstatt. Unser Betrieb umfasst nun die beiden Chefs, zwei Gesellen, zwei Lehrlinge, zwei Helfer und eine Buerokraftt

 

1995

Im Sommer werden zusätzlich eine Buerokraft, ein Geselle und ein Helfer eingestellt, um die gesteigerte Nachfrage zu bewältigen.

 

Im Herbst werden die Werkstatt und der Maschinenpark erweitert, um den Produktionsablauf zu optimieren

 

1994

Im Fruehjahr wird die Produktion mit den beiden Inhabern und einer Auszubildenden aufgenommen. Von Anfang an werden von Oskar Hoffmann und Guido Boeck Freihandskizzen erstellt, um den Kunden die Raum- und Moebelplanungen zu veranschaulichen.

 

1993

Im Sommer wird die Idee einer gemeinsamen Werkstatt mit dem Ziel, charaktervolle, langlebige und zeitlos schöne Moebel herzustellen, geboren. Im Winter wird das landwirtschaftliche Anwesen Boeck (Hauptstr. 46) in Oy zur Schreinerei umgebaut.

Nach oben!